Herzlich Willkommen

Bestellen Sie hier im Internetshop unsere achtbändige Violinschule, die seit Frühjahr 2012 von Florian Meierott und Iris Schmid komplett erhältlich ist. 

Die Violinschule beginnt mit dem Frühförderband (Stufe 1=Band 1) und endet bei den großen Werken der Violinliteratur (Stufe 5=Band 5).

Sie vereint Theorie, Rhythmus, Techniktraining, Etüden und umfangreiche Spielstücke .

In drei Begleitbänden und einer kindgerechten Mitspiel CD zu Band 2, die Sie kostenlos auf unserer Homepage www.meierott.de runterladen können, kann der Lehrer ideal mit dem Schüler musizieren.

Die Begleitungen sind sowohl für Violine als auch Klavier erhältlich. Die versierte Pianistin und Begleiterin Iris Schmid hat Klavierbegleitungen ausgesetzt, die auch Nebenfachpianisten oder Eltern nicht ins Schwitzen bringen.

Wir würden uns freuen, wenn Sie sich für dieses mit über 1300 Seiten sehr umfangreiche und praxisnahe Medium für Unterricht und Aufführung interessieren.

 

 

Prof. Ingolf Turban von der Hochschule für Musik und Theater in München schreibt über die Tätigkeit Florian Meierotts als Herausgeber und Komponist, vor allem in Bezug auf sein neuestes Werk:

 

“Florian Meierotts höchst professioneller und gleichzeitig liebevoller, empathischer Umgang mit der geigenden Jugend unserer Tage spiegelt sich bestens wieder in seinen den Kindern und Jugendlichen zugedachten Kompositionen.

So perfektioniert und aktualisiert nun Florian Meierott den gehaltvollen musikpädagogischen Geist der Ära Accolay, Beriot, Seitz und Rieding. Endlich wieder ein fantasievoller Beitrag zugunsten der musikalischen Früherziehung!”

 

 

Playalongs zu Band 4 endlich da!!

 

Der vierte Band der Violinschule Florian Meierott ist der Ausführlichste und methodisch Systematischste zum Erlernen der dritten und dann der zweiten Lage derzeitig auf dem Unterrichts -und Notenmarkt.

 

Jede einzelne Übung und jedes Vortragsstück wird nun durch eine bzw. eine zweite „play along“ Aufnahme von einzigartigen Umfang begleitet: mit fast 8 Stunden Material bietet die Mit- und Dazuspielaufnahme zu Band 4 der Violinschule ideale Möglichkeiten zum Studium und Vorspiel. Selbst wenn im Elternhaus des jeweiligen Schülers kein Elternteil ein Instrument spielt, kann jetzt jedes einzelne Stück im langsamen Tempo erlernt und geübt werden. Mit den Apps, die zur Geschwindigkeitsverstellung mittlerweile auf dem Markt sind, ist der Geigenunterricht hier endgültig im 21. Jahrhundert angekommen. Eine Einweisung in die Apps gibt es übrigens im Symposium für Violine am 23. März 2019 in der Villa Paganini in Kitzingen. Besuchen Sie unseren Shop, die Playalongs sind als mp3-CD oder Download verfügbar.

 

 

Internationales Symposium für Violine am 23. März 2019

Am 23. März 2019 findet unser erstes Symposium für Violine in der Villa Paganini statt.

Themen:

  • Violinunterricht im 21. Jahrhundert
  • Konzerte/Referate/Austausch
  • Literatur, Unterrichtskonzepte und der Gebrauch digitaler Medien

Musiker und Referenten:

  • Florian Meierott
  • Sven Schröder, IT-Experte und Geiger
  • Prof. Herwig Zack, HfM Würzburg
  • Rudolf Ramming, HfM Würzburg
Download
Flyer Symposium 2
Flyer Symposium VS.jpg
JPG Bild 917.8 KB
Download
Flyer Symposium 1
Flyer Symposium RS.jpg
JPG Bild 1.1 MB

Concerto - 12 Violinkonzerte

 

Ganz frisch bei uns eingetroffen - das neueste Werk von Florian Meierott:

Schon immer war das Schülerkonzert ein wichtiger Bestandteil des Instrumentalunterrichts. Leider ist es ein Grundproblem der Geigenpädagogik, dass es – im Gegensatz zum Klavier- für Violine keine Originalkompositionen der „großen“ Komponisten gibt. Diesem Umstand habe ich in der Veröffentlichung meiner Violinschule 2011 sowie bei der Herausgabe meiner Transkription der Cello-Bachsolosuiten 2017 für Violine Rechnung getragen. Sieht man von den üblichen Vorbehalten gegen die Schülerkonzerte „geigender Kleinmeister“ ab, bieten diese jedoch einige Vorteile:

  • in einem, an Schwierigkeit jeweils klar abgesicherten Modus (z. B. nur erste und dritte Lage), kann sich der Schüler auf die Anwendung des bisher Erlernten konzentrieren,
  • durch die -im Gegensatz zum kurzen Übungsstück –längeren Sätze lässt sich Kondition an Konzentration und geigerischer Ausdauer aufbauen,
  • die jungen Musiker lernen bereits früh die Situation eines Konzerts kennen, besonders in Bezug auf „den Auftritt“ und die Darstellung dreier unterschiedlicher musikalischen Charaktere in einem Werk,
  • eine Lehrerin sagte einmal treffend: „Sonaten sind etwas für Könner“- Recht hat sie! Die manchmal gehäufte reine Zurschaustellung technischer Aspekte „schadet“ der Form „Solokonzert“ wohl weniger als der „echten“ Kammermusik.

Der Grund zur Veröffentlichung dieses Bandes ist folgender: Bis jetzt gibt es keine klare und methodisch geordnete Progression in der Schwierigkeit der Schülerkonzerte. So gibt es, nach meinem Wissen, kein Konzert ausschließlich für die erste Griffart, keines ausschließlich für die erste und zweite sowie auch keines für die zweite und vierte Lage. Dies ist das Anliegen des vorliegenden Bandes. Beim Concertino in G-Dur von Küchler ist der zweite Satz in C-Dur komponiert. Dies verstößt gegen die hier konzipierte Systematik. Es bleibt in diesem Fall dem jeweiligen Lehrer überlassen, den Satz in den Unterricht einzubinden oder erst später spielen zu lassen.

 


Transkription der Bach Cello-Suiten für Violine solo

 

Endlich da und heiß ersehnt:

Die Transkription der Bach Cello-Suiten für Violine solo!

Im Gegensatz zum Klavier gibt es in der Geigenliteratur fast keine Anfänger oder Schüler Literatur der „großen“ Komponisten.

Diesem Umstand habe ich schon in der Veröffentlichung meiner fünfstufigen Violinschule 2011 Rechnung getragen.

Die hier vorliegende Violintranskription der Cellosuiten von Johann Sebastian Bach bietet in vielerlei Hinsicht eine ideale Musizier- und Arbeitsgrundlage für Geiger jeglicher Könnensstufe.

Junge Instrumentalisten beziehungsweise älterer Geiger in der Anfängerstufe können eigenständig Bachs Musik und das Geigenspiel entdecken.

Durch extrem einfache und logische Fingersätze, die übrigens in der historischen Aufführungspraxis so auch meist verwendet werden, kommt bei dem Spieler sehr schnell Spielfreude auf.

Einzelne Sätze eignen sich hervorragend zum frühen solistischen Auftritt.

Oft sind bei einem Vorspiel - wie vor der Schulklasse oder für die Oma- nicht immer Spielpartner wie Klavier oder eine zweite Violine vorhanden. Bei vielen Sätzen ist eine rudimentäre Kenntnis der dritten Lage ausreichend, um diese aufzuführen. Im Violinunterricht kann so auch Lust auf das Violaspiel gemacht werden: Man kann die Bratsche ausprobieren, ohne zuerst den Schlüssel gelernt zu haben. Eine Ausgabe für Viola ist ebenfalls in Vorbereitung.

 

 

 




Weitere Bände der Violinschule in Vorbereitung

  • Anfängerband für ältere Kinder und Erwachsene (voraussichtlicher Erscheinungstermin 2018)
  • Band 6 mit Werken von Paganini, Tschaikowski, Wieniawski, Dont, Mendelssohn, Sarasate und vielen anderen (voraussichtlicher Erscheinungstermin 2018)
  • ausführliche Begleitungen zu sämtlichen Vortragsstücken aus Band 4 und 5 für Klavier (voraussichtlicher Erscheinungstermin 2018)